Zufluchtsort

Zufluchtsort

Roman

hrsg. v. Eduard Klopfenstein
von Furui Yoshikichi

Eine winzige Apartmenwohnung am Rande der Megalopolis Tokio ist Schauplatz dieses Romans - eines Zwei-Personen-Dramas um Liebe, Sexualität und Wahn.
In der beklemmend unmittelbar geschriebenen Geschichte von Saë, einer jungen Frau aus der Provinz, und dem Großstadtmenschen Iwasaki führt der Autor sehr direkt die "Verbiegungen" der Psyche in der modernen städtischen Massengesellschaft vor. Das Zusammenleben in Saës enger "Behausung" - aus dem auch ein Kind hervorgeht - endet für die Partnerin mit einer schweren Geistesstörung und Einweisung in eine psychiatrische Klinik.
Ein beeindruckendes literarisches Dokument aus dem modernen Japan.

Reihe: japan edition

Gebunden mit Schutzumschlag, 263 Seiten, 14,8 x 22 cm
ISBN 978-3-86124-280-2

18,50 €
Furui Yoshikichi

Furui Yoshikichi

FURUI Yoshikichi, geboren 1937, nach dem Studium der Germanistik zunächst Übersetzertätigkeit, ehe er mit seiner schriftstellerischen Tätigkeit begann. Für seinen 1978 erstmals veröffentlichten Roman »Zufluchtsort« erhielt Furui noch im gleichen Jahr den großen japanischen Literaturpreis (Nihon bungaku daisho).


Leseproben, Medien & Downloads

Weitere Titel entdecken