Verwandte des Lebens

Verwandte des Lebens

Roman 

hrsg. v. Eduard Klopfenstein
von Kenzaburo Ōe

Marie Kuraki, die Heldin des Werks, wird von nahezu absurd zu nennendem Unglück heimgesucht: Der geschiedene Mann wird zum Alkoholiker, ihr erstes Kind hat eine mentale Behinderung, der zweite Sohn - von einem Laster angefahren - muss sein Leben im Rollstuhl zubringen. Dann finden die Brüder beim Sturz von einer Klippe ins Meer in den Tod...

Reihe: japan edition
japan edition

Gebunden mit Schutzumschlag, 222 Seiten, 14,8 x 22,2 cm
ISBN 978-3-86124-184-3

19,40 €
Kenzaburo Ōe

Kenzaburo Ōe

Kenzaburo ŌE, geb. 1924, bedeutender Vertreter der modernen japanischen Literatur, zugleich Literaturkritiker. 1958 Akutawaga-Preis. Seine Romane wurden in viele Weltsprachen übertragen. 1994 Literatur-Nobelpreis.

Leseproben, Medien & Downloads


Pressestimmen

»In einer komplexen Erzählstruktur ... beschreibt Ôe den Prozeß, den Marie durchläuft, bevor sie den Schmerz und die Trauer, Wut und Verzweiflung über die Schicksalsschläge als das begreifen lernt, was sie einem Sprichwort der Indios zufolge sind: Verwandte des Lebens.«
FAZ

Weitere Titel entdecken