Ostpreußen

Biografie einer Provinz

von Hermann Pölking

»Ostpreußen ist so anders, so einmalig in seiner Art. Vielleicht, dass unbewusst in diesen Herzen und Hirnen ein fremder großer Mythos lebt.«

Was Thomas Mann vor über hundert Jahren schrieb, wird in Hermann Pölkings Buch nachvollziehbar. Er macht die Geschichte der einst östlichsten Provinz Preußens mit einer Fülle von Fakten, Bildern und Karten anschaulich und erzählt dabei nicht nur von den teils dramatischen politischen Ereignissen, sondern auch von Landschaft und Wetter, von den Eigenheiten der Bewohner oder vom abenteuerlichen Zustand der ostpreußischen Straßen.

»Hier ist ein ganz außergewöhnliches Porträt entstanden, ungewohnte Menschen kommen zu Wort, bestechende Abbildungen runden den Gesamteindruck ab. Wer sich in die Geschichte der einst östlichsten Provinz Deutschlands vertiefen will, dem sei dieses Buch dringend empfohlen. Ostpreußen ist entrückt in Erinnerung und Geschichte. Dort aber ist es noch sehr lebendig. Dass dem so ist, wird auch ein Verdienst von Hermann Pölking bleiben.«
ANDREAS KOSSERT

Gebunden, 976 Seiten, 15,5 x 23,5 cm, 160 Abbildungen
ISBN 978-3-89809-216-6
3. Auflage

42,– €
Hermann Pölking

Hermann Pölking

Hermann Pölking, Jahrgang 1954, ist Verfasser von Sachbüchern und Autor und Regisseur von filmischen Dokumentationen, zuletzt u. a. »Der Bruderkrieg – Deutsche und Franzosen 1870/71« (mit Linn Sackarnd). Vom profunden Kenner der Geschichte der ehemaligen deutschen Ostgebiete erschien im BeBra Verlag u. a. die fünfstündige DVD-Edition »Ostpreußen – Panorama einer Provinz«.



Pressestimmen

»Hermann Pölking hat Ostpreußen entmystifiziert, ohne dieser geschichtsträchtigen Region ihren Zauber zu nehmen.« Kölner Rundschau

»Ein großes, gelungenes Projekt. Pölking erzählt die vollständige Geschichte einer verlorenen deutschen Provinz von Anfang bis Ende. Und er erzählt in bewegenden Geschichten.« Oldenburgische Volkszeitung

»Wissenschaftliche Distanz und persönliche Schilderungen bilden ein gelungenes Ganzes.« Dresdner Neueste Nachrichten

»So intensiv, so hautnah hat man Ostpreußen lange nicht erlebt. Ein großes Buch, das lange nicht loslässt.« Preußische Allgemeine Zeitung

»Gründlicher geht’s nicht, spannender auch nicht.« Buchmarkt

»Mit immensem Fleiß und einer rührenden Liebe zum Detail hat der Autor ein Panorama aus Geographie und Geschichte geschaffen, das uns Ostpreußen lebendig vor Augen stellt.“ Märker

»Zahlreiche bislang unveröffentlichte Augenzeugenberichte geben zusammen mit Fotos und Landkarten auch jüngeren Generationen, die kaum noch wissen, wo das untergegangene Ostpreußen zu verorten war, ein Gefühl von Land und Leuten.“ Potsdamer Neueste Nachrichten

»Ein faszinierender Einblick in ein Stück deutsche Geschichte und Kultur, deren Spuren tief in Erinnerung und Entwicklung unserer Zeit geprägt sind.« Weser-Kurier

Weitere Titel entdecken

Das Memelland
Das Memelland
Hermann Pölking
[K]ein Kinderspiel
[K]ein Kinderspiel
Christian Arpasi, Andreas Bödecker
Die ersten Berliner
Die ersten Berliner
Jörg Feuchter, Ines Garlisch, Claudia Maria Melisch