Stillstand Aufstand Berlin

Stillstand Aufstand Berlin

Eine Kulturgeschichte der 1980er-Jahre

von Kai-Uwe Merz

In den 1980er­-Jahren gehen von der Doppelstadt Berlin kulturell widersprüchliche Signale aus.Gleichmütigkeit bestimmt die Atmosphäre West-Berlins. Dort dreht Wim Wenders den genialen Engelsfilm "Der Himmel über Berlin". Der Status Quo wird allenthalben beschworen. Doch in Ost-­Berlins Kulturszene herrscht nur noch scheinbar Stillstand. Es beginnt zu brodeln – in Dieter Manns Deutschem Theater oder in Tamara Danzʼ Rockband Silly. Die Malerin Bärbel Bohley wird zur Ikone der Widerspenstigen. Der Aufstand wird mit der Demonstration am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz manifest.

Gebunden, 240 Seiten, 104 Abb., 17 x 24,5 cm, ca. 100 Abb.
ISBN 978-3-96201-133-8
1. Auflage, März 2024

28,– €
 Buch bestellen
Kai-Uwe Merz
Bildrechte: Kai-Uwe Merz

Kai-Uwe Merz

Kai-­Uwe Merz, Jahrgang 1960, studierte Geschichte und Germanistik an der Freien Universität Berlin, wo er 1990 promovierte. Bis 2000 war Merz Redakteur und Ressortleiter u. a. bei der B.Z. und beim Berliner Kurier. Heute arbeitet er im Presse­ und Informationsamt des Landes Berlin. Merz lebt in Berlin-Friedrichshain. Zuletzt erschien von ihm bei Elsengold „Stillstand Aufstand Berlin – Eine Kulturgeschichte der 1980er-Jahre“.


Weitere Titel entdecken