Verbrechen in Hamburg

Verbrechen in Hamburg

Historische Kriminalfälle 1870-1970

von Beatrix Gehlhoff, Ernst Christian Schütt

32 berühmte Hamburger Kriminalfälle aus 100 Jahren - packend geschildert!

32 berühmte Kriminalfälle von der Metropole an der Elbe: Beatrix Gehlhoff und Ernst Christian Schütt rekonstruieren aus Akten des Hamburger Staatsarchivs Verbrechen in Hamburg, die niemanden unberührt lassen. Anhand von Gerichtsakten und Pressemitteilungen erzählen sie die Geschichte Hamburgs von 1870 bis 1970 aus einer ungewohnten Perspektive. Sie geben Einblick in gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Hintergründe und die Arbeit von Polizei, Justiz und Medien im Wandel der Zeit.

Gebunden, 208 Seiten, 80 Abb., 14,5 x 21 cm
ISBN 978-3-96201-060-7
1. Auflage

20,– €
Beatrix Gehlhoff

Beatrix Gehlhoff

Beatrix Gehlhoff und Ernst Christian Schütt arbeiten als Lektoren und Autoren. Gemeinsam und jeweils alleine haben sie mehrere Sachbücher veröffentlicht. Zuletzt erschien von Ihnen gemeinsam: „Schicksalsorte der Deutschen“. Schütt veröffentlichte: „Deutsche Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart“, Gehlhoff „Illustrierte Geschichte der Weltliteratur“ und „Illustrierte Geschichte der Oper“.

Ernst Christian Schütt

Ernst Christian Schütt

Ernst Christian Schütt lebt als freier Autor und Lektor in Hamburg. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, zuletzt (zusammen mit Beatrix Gehlhoff): Verbrechen in Hamburg (Elsengold, 2019).


Leseproben, Medien & Downloads

Weitere Titel entdecken

Grusel in Hamburg
Grusel in Hamburg
Ernst Christian Schütt
Altona
Altona
Ernst Christian Schütt
Morde im braunen Berlin
Morde im braunen Berlin
Regina Stürickow