Klosterkinder

Deutsche Lebensläufe am Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin

von Knut Elstermann

Eine Klosterruine im Herzen Berlins, ein Stiftungsvermögen aus dem 18. Jahrhundert, die Auslöschung eines traditionsreichen Namens – Knut Elstermann nähert sich der spannenden Geschichte des 1574 gegründeten Berlinischen Gymnasiums zum Grauen Kloster. Bis 1945 gingen hier die Söhne und später auch Töchter des hauptstädtischen Bürgertums zur Schule, geprägt von den Werten und Widersprüchen ihrer Zeit. Nach 1945 musste sich die Schule den sozialistischen Bildungsidealen anpassen. Doch es gab auch Widerstand …
'Ein wunderbares Buch. (…) Elstermann schreibt ein Stück Stadtgeschichte, das allgemeingültig für unsere Zeit ist.' (Oranienburger Generalanzeiger)

Paperback, 328 Seiten, 13,5 x 21 cm, 35 s.-w. Abb.
ISBN 978-3-8148-0183-4
1., Aufl.

14,95 €
Knut Elstermann
Bildrechte: Rolf Zöllner

Knut Elstermann

Knut Elstermann, geboren 1960 in Ostberlin, studierte Journalistik in Leipzig und arbeitete als Redakteur bei verschiedenen DDR-Medien. Seit der Wende ist er freier Moderator und Filmjournalist, vor allem für den MDR und den RBB (radioeins). Bücher sowie zahlreiche Features für Fernsehen und Hörfunk, unter anderem über das Kino in Israel und Russland und die DEFA-Geschichte. Knut Elstermann ist Mitglied der Akademie der Darstellenden Künste. 

Weitere Titel entdecken

Im Gespräch
Im Gespräch
Knut Elstermann
Meine Winsstraße
Meine Winsstraße
Knut Elstermann
Gerdas Schweigen
Gerdas Schweigen
Knut Elstermann