Bauhaus in Berlin

Eine fotografische Reise durch die Klassische Moderne

von Jean Molitor, Kaija Voss

Das 1919 in Weimar gegründete Bauhaus beeinflusste die Entwicklung der modernen Architektur weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Der Fotograf Jean Molitor reist seit fast einem Jahrzehnt rund um den Globus, um diesen Einfluss zu dokumentieren. Auch in seiner Heimatstadt Berlin – neben Tel Aviv die Hauptstadt der Bauhaus-Architektur – hat er sowohl bekannte als auch unbekannte Glanzstücke der Klassischen Moderne aufgespürt und fotografiert. Dieser Band präsentiert in großformatigen Aufnahmen über 150 Glanzlichter der Architektur und bietet zusammen mit den Texten von Kaija Voss eine beeindruckende Gesamtschau der Berliner Moderne.

Gebunden, 224 Seiten, 24,5 x 21,5 cm, 148 farbige Duplex-Abbildungen
ISBN 978-3-8148-0278-7
1. Auflage, Oktober 2023

42,– €
Jean Molitor

Jean Molitor

Jean Molitor, geboren 1960 in Berlin, studierte künstlerische Fotografie an der Leipziger Hochschule für Grafik bei Arno Fischer. Seit 1994 ist er freischaffender Fotograf für Magazine, Zeitungen und Industrie. 2009 startete er sein Projekt bau1haus, für das er durch Afrika, Nord- und Südamerika, Europa und den Nahen Osten reiste.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bau1haus.de.
Kaija Voss
Bildrechte: privat

Kaija Voss

Kaija Voss, geboren 1965 in Berlin, studierte Architektur in Weimar, promovierte 1998 in Hannover und arbeitete anschließend an der Technischen Universität Dresden sowie ab 2001 für das Bayerische Amt für Denkmalpflege. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Themen der Bau- und Kunstgeschichte.

 

Besuchen Sie auch die Webseite der Autorin, dort finden Sie Informationen zu Führungen und aktuellen Projekten.


Weitere Titel entdecken

Bauhaus in Bayern
Bauhaus in Bayern
Jean Molitor, Kaija Voss
Bauhaus
Bauhaus
Jean Molitor, Kaija Voss
Die Waldlager der Roten Armee
Die Waldlager der Roten Armee
Thomas Kersting (Hg.), Christoph Meißner (Hg.), Elke Scherstjanoi (Hg.)
Die Luftbrücke
Die Luftbrücke
Uwe Prell, Bryan van Sweringen, Joachim Welz, Jürgen Wetzel