Fußball spielt Geschichte
     
Peter Kasza

Fußball spielt Geschichte

Das Wunder von Bern 1954

224 Seiten, 21 Abb., 14 x 22 cm, Paperback. Gebunden mit Schutzumschlag
Februar 2004
Buch 22,– € / E-Book 16,99 €
vergriffen
ISBN 978-3-89809-046-9
E-Book bestellen


Ungarn und Deutschland stehen sich neun Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Fußballfeld gegenüber - 90 Minuten , die das Schicksal beider Nationen nachhaltig bestimmen.

Mit einem Sieg bei der WM erhofft man sich in Ungarn ein Ende des Stalinismus und wirtschaftlichen Aufschwung. Am 5. Juli 1954 - am Tag danach - gibt es die ersten Unruhen, das Vorspiel zu 1956.

Auch die DDR will - vorab auf dem grünen Rasen - den Sieg des Sozialismus gegen den Kapitalismus feiern. Doch nach dem 3:2 durch Helmut Rahn schweigt der Radioreporter Wolfgang Hempel 20 bange Minuten lang.

Die junge Bundesrepublik befindet sich, nicht nur wirtschaftlich, in einer Depression. Die Adenauer-Regierung buhlt um internationale Anerkennung. Ein Sieg ist politisch nicht nur nicht gewünscht und "zum Glück" auch nicht zu erwarten ...

Dem Wunder von Bern folgt in Deutschland dann das Wirtschaftswunder!

„[…] Kasza […] dokumentiert, welche Schmach der 4. Juli 1954 für die Besiegten bedeutete.“
Stern


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Peter Kasza

Peter Kasza

Peter Kasza, Sohn eines Exil-Ungarn, wurde 1973 in München geboren. Studium der Journalisitk, Amerikanistik und Politischen Wissenschaften. Ausbildung an der »Deutschen Journalistenschule München«. Seit 2001 Arbeit als Autor und Producer für historische Dokumentationen in Berlin und München. Aus seiner Feder stammen »Mythos Gehlen« und »Gert Bastian - Ein General für den Frieden?« für die ZDF-Sendung »History«. Maßgebliche Mitarbeit an der ZDF-Serie »Die SS« sowie an der von Guido Knopp herausgegebenen Begleitpublikation »Die SS. Eine Warnung der Geschichte«.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli liest in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft aus seinem Buch »Marrakesch«.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen