Max Liebermann und sein Garten

von Christiane Kruse

Der Maler Max Liebermann (1847–1935) verbrachte die Sommer ab 1910 am liebsten in seiner Villa am Berliner Wannsee. Auf dem 7.000 Quadratmeter großen Grundstück ließ er nach eigenen Wünschen und Ideen einen Garten gestalten, der zur bedeutenden Inspirationsquelle seines Werkes wurde. Die denkmalgeschützte Anlage existiert bis heute und gilt als wichtiges Beispiel der europäischen Reformgartenbewegung. Aus den über 200 Gemälden, die Liebermann von seinem Garten anfertigte, hat Christiane Kruse die schönsten ausgewählt und beschreibt ihre Bedeutung und die Umstände ihrer Entstehung.

Gebunden, 144 Seiten, 22 x 29 cm, ca. 90 Abb.
ISBN 978-3-89809-236-4
1. Auflage, April 2024

26,– €
 Buch bestellen
Christiane Kruse
Bildrechte: privat

Christiane Kruse

Christiane Kruse ist Kunsthistorikerin und Publizistin. Nach freier Mitarbeit in der Berliner Denkmalpflege und bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten ist sie seit vielen Jahren als Autorin tätig und veröffentlicht kulturhistorische Sachbücher.


Weitere Titel entdecken

Frauen gegen Hitler
Frauen gegen Hitler
Christiane Kruse
Bauhaus
Bauhaus
Jean Molitor, Kaija Voss
Walter Leistikow
Walter Leistikow
Nicole Bröhan