Konrad Zuse
     
Wilhelm Mons, Horst Zuse, Roland Vollmar

Konrad Zuse

Helden ohne Degen

168 Seiten, 144 Abb., 21,0 x 28,0 cm, Gebunden. Halbleinen
März 2010
32,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-937233-45-1
Bestellen

Bei der Frage nach dem Erfinder des Computers werden viele Menschen nicht auf Anhieb auf den Namen Konrad Zuse kommen. Dabei war er es, der 1934 die erste programmierbare Rechenmaschine entwickelte. Wilhelm Mons, Horst Zuse und Roland Vollmar haben sich mit diesem genialen Geist befasst, der mit seiner Erfindung die Welt revolutionierte, ohne dies je beabsichtigt zu haben. Mit seiner Rechenmaschine wollte er, gerade einmal 25 Jahre alt, die Menschen lediglich von einfacher, stupider Rechenarbeit befreien und hat doch ein neues Zeitalter eingeläutet.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Wilhelm Mons

Wilhelm Mons

Wilhelm Mons, geboren 1938 in Schweinfurt, ist promovierter Mathematiker und seit 2003 Dozent an der Hochschule Fulda. Mons leitet außerdem die Konrad-Zuse-Abteilung des Konrad-Zuse-Museums in Hünfeld.
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Detlef Bluhm gewährt Einblicke in seinen Bildband »Berlin im Glanz der Nacht«.

Online-Vorschau

2018 H1
Vorschau Herbst 2018

Autoren im Blickpunkt