Schloßfreiheit
     
Dietmar Arnold, Ingmar Arnold

Schloßfreiheit


Oktober 1998
20,40 €
vergriffen
ISBN 978-3-930863-33-4

Bis zum Ende des zweiten Weltkrieges existierte die Schloßfreiheit, zwischen Schloßbrücke und Schleusenbrücke. Fast dreihundert Jahre lang pulsierte an diesem zentralen Platz Berlins, unmittelbar vor den Toren des königlichen Stadtschlosses, reges Leben. Kaufleute ließen sich nieder, es gab vornehme Kaffeehäuser, die renommirte Buchhandlung Haude und Spener wurde hier begründet. Die Entscheidung des letzten deutschen Kaisers, seinem Großvater zum hundertjährigen Geburststag an der Schloßfreiheit ein Denkmal zu setzen, veränderte den Ort grundlegend. Alle Häuser der Straßenzeile wurden abgerissen, das überdimensionale Denkmal 1897 eingeweiht. Mit der spektakulären Sprengung des Stadtschlosses und dem Abriß des Denkmals 1956 schien die Geschichte der Schloßfreiheit endgültig besiegelt.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Dietmar Arnold

Dietmar Arnold

Dietmar Arnold, geboren 1964, in Berlin geboren, Studium der Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin, Diplomarbeit über die Beelitzer Heilstätten; 1990 Gründung eines freien Planungsbüros, seit 1991 intensive Forschungstätigkeit über den Berliner Untergrund, 1992 Gründung des Berliner Unterwelten e. V.

Ingmar Arnold

Ingmar Arnold

Ingmar Arnold, geboren 1967, Studium der Geschichte an der Freien Universität und an der Humboldt-Universität zu Berlin, 1986–89 Mitarbeiter beim Archäologischen Landesamt und 1989–92 am Friedrich-Meinecke Institut der Freien Universität, seit 1995 Mitarbeiter in der Arbeitsgemeinschaft Berliner Unterwelten, zahlreiche Untersuchungen zum öffentlichen Nahverkehr, speziell im Berliner Untergrund. 2000 erschien sein Buch »Luft-Züge. Die Geschichte der Rohrpost in Berlin und anderswo«.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Karl von der Heyden stellt sein Buch »Von Berlin nach New York« im Jüdischen Museum Berlin vor.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen