Flucht im geteilten Deutschland
     
Bettina Effner, Helge Heidemeyer

Flucht im geteilten Deutschland

Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde

208 Seiten, 101 Abb., 17 x 24 cm, 1., Aufl.
Januar 2005
19,90 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-89809-065-0
Bestellen

Flucht und Flüchtlinge gehörten jahrzehntelang zur deutsch-deutschen Realität. Warum haben sich so viele Menschen zum Verlassen der DDR entschlossen, und wie verlief die Eingliederung der „Brüder und Schwestern aus dem Osten“ in der Bundesrepublik? Diesen Fragen gehen die Autoren nach und untersuchen darüber hinaus das Notaufnahmeverfahren, die Lebensumstände in Marienfelde und die Aktivitäten der Staatssicherheit im Lager. Schicksale einzelner Flüchtlinge machen das Geschilderte plastisch und lassen begreifen, was es bedeutete, von Deutschland nach Deutschland zu fliehen, auszureisen oder überzusiedeln.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Bettina Effner

Bettina Effner

Bettina Effner, geboren 1971, Historikerin, war als Museumspädagogin am Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig tätig. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde kuratierte sie mit Helge Heidemeyer die dortige Dauerausstellung.
Helge Heidemeyer

Helge Heidemeyer

Dr. Helge Heidemeyer, geboren 1963, Historiker, wurde 1992 mit einer Arbeit zur DDR-Flucht promoviert. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien in Berlin. Seit 2003 ist er wissenschaftlicher Leiter der Ausstellung der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde und kuratierte mit Bettina Effner die neue Dauerausstellung.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli liest in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft aus seinem Buch »Marrakesch«.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen