Im Schatten der Gewalt
     
Horst Ehmke

Im Schatten der Gewalt

224 Seiten, 14 x 22 cm
April 2006
17,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-86124-599-5

Andreas Basler, Sonderermittler des BKA, stirbt im Einsatz. Sein langjähriger Mentor, Walter Kuhlmann, erbt Baslers Tagebücher. Die Geschichte des jüngeren Kollegen lässt ihn nicht los: Was bewog den schwäbischen Pfarrerssohn, sich nach aufregenden Jahren im Umfeld der APO und der Hausbesetzerszene ausgerechnet beim Bundeskriminalamt zu bewerben? Wollte er, auf dem Marsch durch die Institutionen, die Polizeiarbeit hintertreiben? Warum musste Basler sterben?

Kuhlmann beginnt zu ermitteln. Immer tiefer taucht er in die Welt der Geheimdienste und ihren Kampf gegen den internationalen Terrorismus ein.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Horst Ehmke

Horst Ehmke

Horst Ehmke, geboren 1927, SPD-Politiker und Jurist. Er war Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Justizminister, Chef des Bundeskanzleramtes unter Willy Brandt und später Minister für Forschung und Technologie. Im Zuge der Guillaume-Spionageaffäre trat er zurück und war seit 1977 außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, in den 80er-Jahren stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Vorstandsmitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung. Ehmke ist verheiratet, er lebt und schreibt abwechselnd in Bonn und in der Eifel. Bisher von ihm erschienen: »Global Players« (1998), »Der Euro-Coup« (1999), »Himmelsfackeln« (2001), »Privatsache« (2003)

Pressestimmen

„[...] Den spannendsten Polit-Krimi verspricht Horst Ehmke mit seinem fünften Roman.“
BILD (Bundesausgabe)

 

„Fiktion ist immer dann gut, wenn sie reale Möglichkeiten spiegelt. […]“
Der Tagesspiegel

 

„Schon früher hat es Ehmke verstanden, seine Leser zu fesseln. […].“
Heidenheimer Zeitung

 

„[...] Der Plot ist das Beste an Ehmkes Buch. […]“
Berliner Literaturkritik

 

„Wer aufmerksam liest, wird manchen Kommentar des Autors zu den Ereignissen der gegenwärtigen Politik entdecken. Sogar ein Hauch von Selbstkritik findet sich zwischen den Zeilen, wenn es etwa um den Radikalenerlass der Brandt-Regierung geht. […] Einen spannenden Thriller, zugleich aber auch einen Text politischer Bildung, nannte Wolfgang Thierse den Roman vor rund 250 Zuschauern im Willy-Brandt-Haus; ein Genre der politischen Unterhaltung, das bislang eher angloamerikanischen Autoren bekannt war.“
www.vorwaerts.de

 

„Das sei spannende Unterhaltung, die politische Bildung vermittle. […]“
Börsenblatt

 

„Spannungslektüre mit aktuellem Hintergrund.“
ekz-Informationsdienst

 

„Prof. Dr. Horst Ehmke […] schreibt Krimis! … Sie vermitteln solides Insiderwissen.“
Sechzig: na und?

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Karl von der Heyden stellt sein Buch »Von Berlin nach New York« im Jüdischen Museum Berlin vor.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen

  • Christian Simon
    Wilmersdorf
    Zwischen Metropole und Idylle
  • Frank Goyke
    Hundstage
    Theodor Fontane und der Tote im Walzwerk
  • Robert Zagolla, Matthias Zimmermann, Ingrid Feix, Marijke Topp
    Brandenburg auf dem Wasser
    Die schönsten Ausflüge mit Dampfer, Kanu, Hausboot & Co