Jüdische Friedhöfe in Berlin
     
Johanna von Koppenfels

Jüdische Friedhöfe in Berlin

80 Seiten, 43 Abb., 17 x 24 cm, Paperback
Januar 2005
9,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-8148-0130-8

Die jüdischen Friedhöfe Berlins sind bis heute stumme Zeugen der wechselvollen Geschichte der Juden in Berlin, einer Geschichte von Vertreibung und Unterdrückung, aber auch von Emanzipation und Assimilation. Wie ein steinernes Geschichtsbuch geben sie Auskunft über jüdisches Leben in dieser Stadt. Die Entwicklung Berlins zu einer modernen Großstadt ist nicht vorstellbar ohne die kulturellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Leistungen ihrer jüdischen Bürger. Johanna von Koppenfels’ Spurensuche reicht vom Spandauer Juden-Kiewer des Mittelalters über die von den Nazis zerstörte Grabstätte in der Großen Hamburger Straße, den Ende des letzten Jahrhunderts still gelegten Friedhof Schönhauser Allee, die prachtvolle Totenstadt in Weißensee bis zum 1955 eröffneten Friedhof an der Heerstraße.

 

„Es handelt sich um eine von einer knappen Geschichte der Berliner Juden und einer Beschreibung des jüdischen Traurituals eingeleitete Beschreibung der acht Berliner jüdischen Friedhöfe …“
IFB – Bibliotheksdienst


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Johanna von Koppenfels

Johanna von Koppenfels

Johanna von Koppenfels, geboren 1964, hat Anglistik und Hispanistik in Berlin, London und Salamanca studiert, und verschiedene Anthologien herausgegeben. Sie lebt heute als freie Lektorin und Texterin in Berlin.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Königsberg 1928 (aus unserer DVD-Edition »Ostpreußen«).

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen