Freitag, 08. November 2019

1989 in Berlin - Schauplätze der friedlichen Revolution

Buchvorstellung und Gespräch mit Ingo Juchler und Ulrike Poppe

Programmpavillon am Alexanderplatz
Alexanderplatz
10178 Berlin

mauerfall30.berlin

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Als Hauptstadt der DDR war Ost-Berlin ein wichtiges Zentrum der Friedlichen Revolution von 1989. In seinem neuen Buch „1989 in Berlin – Schauplätze der Friedlichen Revolution“ besucht Ingo Juchler die zentralen Schauplätze der Ereignisse, wobei er den Bogen vom 17. Juni 1953 über die Protestbewegung der 1970er-Jahre bis hin zu den Demonstrationen im Herbst 1989 und den Ereignissen rund um den Mauerfall schlägt. Der Autor stellt sein Buch im Gespräch mit Zeitzeugin Ulrike Poppe vor.

Leseprobe »1989 in Berlin«

Ingo Juchler, geboren 1962 in Mannheim, studierte Politikwissenschaft, Germanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaft an den Universitäten Trier und Marburg. Nach Lehrtätigkeiten an der PH Weingarten sowie den Universitäten Augsburg und Göttingen ist er seit 2010 Professor für Politische Bildung an der Universität Potsdam. Juchler beschäftigt sich intensiv mit der politischen Geschichte Berlins. Von 2010 bis 2018 war er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Bundeszentrale für politische Bildung.


1989 in Berlin

1989 in Berlin

Schauplätze der Friedlichen Revolution



Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt