Horst Ehmke

Horst Ehmke

Horst Ehmke, geboren 1927, SPD-Politiker und Jurist. Er war Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Justizminister, Chef des Bundeskanzleramtes unter Willy Brandt und später Minister für Forschung und Technologie. Im Zuge der Guillaume-Spionageaffäre trat er zurück und war seit 1977 außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, in den 80er-Jahren stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Vorstandsmitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung. Ehmke ist verheiratet, er lebt und schreibt abwechselnd in Bonn und in der Eifel. Bisher von ihm erschienen: »Global Players« (1998), »Der Euro-Coup« (1999), »Himmelsfackeln« (2001), »Privatsache« (2003)

Im Verlag erschienen

Im Schatten der Gewalt Im Schatten der Gewalt
...zurück

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau Fj2019 web
 Vorschau Frühjahr 2019

Weitere Empfehlungen