Natsume Sōseki

Natsume Sōseki

NATSUME Sōseki (1867–1916) gehört zu den wichtigsten Vertretern der klassischen Moderne Japans. Nach dem Studium der englischen Literatur lebte er von 1900 bis 1903 in London, später arbeitete er als Professor für Englisch an der Universität von Tokio. Nach literaturtheoretischen Schriften und erster Lyrik veröffentlicht er ab 1906 zahlreiche Romane, die im Geist des fin de siècle, oft melancholisch gestimmt, die Auseinandersetzung zwischen westlichen und traditionellen Werten reflektieren.

Im Verlag erschienen

Der Bergmann Der Bergmann
Sanshiros Wege Sanshiros Wege
Das Graskissen-Buch Das Graskissen-Buch
...zurück

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau Fj2019 web
 Vorschau Frühjahr 2019

Weitere Empfehlungen

  • Krause & Winckelkopf
    Warschauer
    Ein Friedrichshain Krimi
  • Ulrich Stoll
    Totes Gleis
    Kriminalroman
  • Rolf Schneider
    Erfurt
    Ein Spaziergang durch Geschichte und Gegenwart