Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein

Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein

Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, geboren 1917 in Frankfurt/Main. Nach Abitur, neun Monaten beim Reichsarbeitsdienst und einer Lehre als Bankkaufmann bis 1949 Prokurist und Generalbevollmächtigter in der Zementfabrik seines Schwiegervaters. 1950-52 mit eigener Firma in London tätig, danach von 1953-82 in leitenden Funktionen der Frankfurter Metallgesellschaft AG.

Ab 1970 in verschiedenen Ämtern für die CDU in Hessen, 1979-84 Abgeordneter im Europaparlament.

...zurück

Online-Vorschau

2018 H1
Vorschau Herbst 2018

Weitere Empfehlungen