Kenko

Kenko

Kenko, vermutlich 1283 geboren unter dem Namen Urabe no Kaneyoshi in Kyoto, der japanischen Kaiserstadt, in einer Zeit tiefer gesellschaftlicher Umbrüche, legte er 1308 die buddhistischen Mönchsgelübde ab. Unter dem Namen Kenkô führte er zumindest der Form nach ein Eremitendasein. Die Nachwelt rühmt ihn vor allem als Autor seiner Schrift »Tsuresuregusa« - »Draußen in der Stille«.

Im Verlag erschienen

Draußen in der Stille Draußen in der Stille
...zurück

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
Vorschau Herbst 2021
als PDF oder interaktiver Katalog.

Weitere Empfehlungen

  • Juliane Haubold-Stolle, Thomas Kersting, Claudia Theune, Christine Glauning, Andrea Riedle, Franz Schopper, Karin Wagner, Axel Drecoll
    Ausgeschlossen
    Archäologie der NS-Zwangslager
  • Freya Klier, Nadja Klier
    Die Oderberger Straße
  • Knut Elstermann
    Im Gespräch
    Knut Elstermann befragt ostdeutsche Filmstars — Mit einem Vorwort von Andreas Dresen