Am kommenden Samstag liest Uwe Rada um 19 Uhr im Garten des Café Eden in Pankow! Veranstaltet wird diese Lesung vom Pankebuch.

 
 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Samstag, 28. August 2021

Siehdichum

Lesung mit Uwe Rada

Garten des Café EDEN
Breite Str. 43
13187 Berlin

Uhrzeit: 19:00 Uhr

 Karten 10 €, Anmeldung unter iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich.

Zum Buch:

Wo liegt eigentlich Siehdichum? In seinem vielleicht persönlichsten Buch erkundet Uwe Rada eine Region zwischen Spree und Oder, die weitgehend unbekannt ist, obwohl es hier viel zu entdecken gibt: das romantische Schlaubetal, das Barockwunder von Neuzelle, aber auch die Lieberoser Heide, wo die Urwälder von morgen entstehen. Und dann ist da noch die Grenze zwischen der Mark Brandenburg und der Niederlausitz, die über Jahrhunderte hinweg abgehängt war, aber nun – wie die gesamte Region rund um Siehdichum – zum Zukunftslabor einer neuen Schwellenzeit geworden ist.

Auf seinen Streifzügen nähert sich Uwe Rada dem Verhältnis von Geschichte und Landschaft, Provinz und Metropole, Mensch und Wald. Aus vielen Facetten entsteht so das Porträt einer faszinierenden Region, in der es zwar keine herrschaftlichen Schlösser gibt, dafür aber jede Menge Geschichten über die Menschen und die Landschaft, die sie geprägt haben.

Zum Autor:

Uwe Rada, geboren 1963, ist Journalist und Schriftsteller. Er lebt seit 1983 in Berlin und veröffentlichte zahlreiche Bücher, unter anderem »Die Oder. Lebenslauf eines Flusses«. Im be.bra verlag gab er (zusammen mit Mateusz Hartwich) »Berlin und Breslau. Eine Beziehungsgeschichte« sowie zuletzt (mit Dagmara Jajes´niak-Quast) »Die vergessene Grenze. Eine deutsch-polnische Spurensuche von Oberschlesien bis zur Ostsee« heraus.

Aktuelle Veranstaltungen

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
Vorschau Herbst 2021
als PDF oder interaktiver Katalog.

Autoren im Blickpunkt