Georg Elser

Georg Elser

Der Hitler-Attentäter

von Peter Steinbach, Johannes Tuchel
Am 8. November 1939 versuchte der Schreiner Georg Elser, Adolf Hitler durch einen Bombenanschlag im Münchner Bürgerbräukeller zu töten. Das Attentat, das wie kein anderes Ereignis des 20. Jahrhunderts den Gang der Weltgeschichte verändert hätte, misslang, Elser wurde gefasst und im Konzentrationslager Dachau inhaftiert, wo man ihn am 9. April 1945 erschoss. Dieser Band verbindet ein reich illustriertes, verständlich geschriebenes Lebensbild Elsers mit der Geschichte seiner wechselvollen Beurteilung durch die Nachwelt und einer kompletten Wiedergabe der Verhörprotokolle.

Paperback. Halbleinen, 368 Seiten, 117 Abb., 21,5 x 13,5 cm
ISBN 978-3-89809-088-9
1., Aufl.

16,95 €
Peter Steinbach

Peter Steinbach

Peter Steinbach, geboren 1948, ist Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin und Professor für Politische Wissenschaft und Zeitgeschichte an der Universität Mannheim.
Johannes Tuchel

Johannes Tuchel

Johannes Tuchel, geboren 1957, ist Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin und seit 2007 Professor am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der FU Berlin.


Pressestimmen

»Höchst spannend und anschaulich zugleich.«

Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte

»Ein sehr anschauliches und verständliches ›Lebensbild‹ mit vielen Fotos.«
Das Historisch-Politische Buch

»Steinbach und Tuchel ... bieten ein reich illustriertes, gut verständlich geschriebenes Lebensbild Elsers und eine Rezeptionsgeschichte seines Anschlags vom 8. November 1939.«
ekz-Informationsdienst

»Dieser Band ... trägt dazu bei, dass der Mensch Georg Elser nicht in Vergessenheit gerät.«
bnr.de

»Ein Buch, das durch seine Komplexität und exakte Analyse besticht.«
Buchprofile/Medienpartner

»Die verdiente Würdigung eines Menschen.«
ParlamentsReport

Weitere Titel entdecken