Filmriss
     
Mani Beckmann

Filmriss

280 Seiten, 12 x 19,5 cm
Januar 2003
9,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-89809-020-9

Wie alljährlich im Februar plagt sich der Filmjournalist Albrecht Niemeyer mit der geliebt-gehassten Berlinale. Er ist Berlins bösartigster und unbeliebtester Kritiker und stolz darauf, denn die Einschaltquoten geben ihm Recht. Privat jedoch läuft alles bei ihm schief, sein Freund Jupp - ein Gefährte aus längst verdrängten Punk-Zeiten - hat sich bei ihm eingenistet und geht ihm auf die Nerven. Vor allem aber leidet Albrecht darunter, dass seine Frau Emily ihn wegen eines Orthopäden verlassen hat.Als sei dies nicht schon Grund genug, schlecht gelaunt zu sein, wird Albrecht zu allem Überfluss eine Briefbombe ins Pressefach gelegt. Zwar bleibt er unverletzt, doch der Bombenleger kündigt per Telefon einen weiteren Anschlag an. Die ermittelnden Kriminalbeamten nehmen die Bedrohung jedoch nicht ernst, und so beschließt Albrecht, selbst den Detektiv zu spielen.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Mani Beckmann

Mani Beckmann

Mani Beckmann, geboren 1965 in Alstätte/Westfalen, studierte Film- und Fernsehwissenschaft und Publizistik an der Freien Universität Berlin. Freier Journalist für Zeitschriften und Magazine, schreibt Romane und Drehbücher. Seit 1995 Drehbuchlektor für die Abteilung Fernsehspiel des WDR/Köln. 1997 Teilnehmer der "Master School Drehbuch" des Filmboards Berlin-Brandenburg mit dem Drehbuch »Tot und Mordschlag« (1999 verfilmt unter dem Titel »Recycled«). Autor der Bestseller »Moorteufel« und »Sodom und Gomera«.

 

Besuchen Sie die Website oder Facebook-Seite des Autors.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli liest in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft aus seinem Buch »Marrakesch«.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen