Zwischen uns die Mauer
     
Jürgen Haase (Hg.)

Zwischen uns die Mauer

DEFA-Filme auf der Berlinale

272 Seiten, 104 Abb., 13,5 x 21,5 cm, Paperback
Februar 2010
19,95 €
vergriffen
ISBN 978-3-8148-0175-9

Die internationalen Filmfestspiele in Berlin zählen seit ihrer Gründung 1950 zu den weltweit bedeutendsten Filmfestivals. Nach den Jahren des Kalten Kriegs stellte die DEFA 1975 mit »Jakob der Lügner« erstmals einen ostdeutschen Wettbewerbsfilm. Dieses Buch beleuchtet die DEFA-Filme im Spannungsfeld der Ost-West-Politik.

Insider aus der Filmszene, Politiker, Journalisten und Filmstars vermitteln hier ein faszinierendes Bild der kulturpolitischen und persönlichen Beziehungen zwischen der DDR und der Bundesrepublik.

Mit Beiträgen von Dieter Kosslick, Moritz de Hadeln, Wolfgang Kohlhaase, Katrin Saß, Renate Krößner, Georg Seeslen u. v. m.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Jürgen Haase

Jürgen Haase

Jürgen Haase, geboren 1945 in Berlin, ist Autor, Regisseur und Filmproduzent. Er lehrte an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam sowie an der FAMU in Prag. Seit 1997 ist er Geschäftsführer des Progress-Filmverleihs sowie seit 2003 des Wilhelm-Fraenger-Instituts. 2007 erhielt Professor Haase für sein kulturelles Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Pressestimmen

»Die implizierte Botschaft des Buches, der DEFA-Film, verdiene mehr Beachtung.«
Deutschland Archiv

 

»Der Band lässt in vielen Texten die damaligen Akteure selber zu Wort kommen, Regisseure, Festivalleiter, auch die Funktionäre des DEFA-Films.«
Film

 

»Das Buch zeichnet ein spannendes Bild von kulturellen und persönlichen Beziehungen zwischen (den Filmschaffenden) der ehemaligen DDR und der Bundesrepublik.«
buchlemmi.de

 

»Der Facettenreichtum des Bandes findet aber nicht nur auf der Autorenebene Niederschlag, sondern zeigt sich auch in vielen verschiedenen Formen der Texte, die hier vertreten sind. ... So ergibt sich nach und nach ein vielfältiges, multiperspektivisches Bild der DEFA-Filme auf der Berlinale.«
Schnitt.de

 

»Einem spannenden Spezial-Thema widmet sich ein drittes Buch ... In darstellenden Texten, Interviews mit Beteiligten und Porträts einzelner Filme liefert das Buch einen fundierten Einblick in das schwierige deutsch-deutsche Filmverhältnis und macht nicht zuletzt neugierig auf etliche Filme aus der Geschichte der DEFA.«
LIVE

 

»Ein Stück Zeitgeschichte mit interessanten Wortmeldungen aus Ost und West.«
Märker

 

»Eine Übersicht aller auf der Berlinale präsentierten DEFA-Filme, 1975 bis heute.«
Der Nordberliner

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli liest in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft aus seinem Buch »Marrakesch«.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen