Wer erschoss Benno Ohnesorg?
     
Armin Fuhrer

Wer erschoss Benno Ohnesorg?

Der Fall Kurras und die Stasi

160 Seiten, 15 Abb., 13,5 x 21,5 cm
Oktober 2009
14,95 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-89809-087-2
Bestellen

Mai 2009: Ein Aktenfund änderte mit einem Schlag den Blick auf die deutsche Zeitgeschichte.
Karl-Heinz Kurras, der West-Berliner Polizist, der 1967 den Studenten Benno Ohnesorg erschossen und damit die 68er-Bewegung mit ausgelöst hatte, entpuppte sich als Spitzel der DDR-Staatssicherheit. Hatte die Stasi den Auftrag gegeben, Ohnesorg zu töten?
Damals wurde Karl-Heinz Kurras freigesprochen, heute ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Mordes.
Wer war der Mann, der Benno Ohnesorg erschoss? Was bewegte ihn, sich in den Dienst der Stasi zu stellen? Und wie stark war die West-Berliner Polizei schon seit den fünfziger Jahren von der Stasi unterwandert?
FOCUS-Redakteur Armin Fuhrer zeichnet in diesem Buch erstmals die gesamte Stasi-Tätigkeit von Karl-Heinz Kurras nach. Auf der Grundlage der derzeit nicht mehr zugänglichen Akten enthüllt er zahlreiche neue Details, ordnet die bereits bekannten Fakten in die großen Zusammenhänge ein und korrigiert Falschmeldungen aus den Medien.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Armin Fuhrer

© privat

Armin Fuhrer

Armin Fuhrer, geboren 1963 in Düsseldorf, besuchte nach dem Studium der Geschichte und Politikwissenschaft die Axel-Springer-Journalistenschule und arbeitete danach bis 2000 bei der Tageszeitung »Die Welt«. Bis 2015 war er Redakteur des Nachrichtenmagazins »FOCUS«.

Pressestimmen

»Das beeindruckende Portrait zweier Systeme.«
Rheingau Taunus Monatsanzeiger

»Eine gleichfalls elegant geschriebene Mischung aus Reportage und Porträt.«
Rheinischer Merkur

»Ein spannender Einblick in die Arbeitsweise der Stasi.«
Der Tagesspiegel

»Wer sich gern mit Agentengeschichten befasst und unterwegs nicht durcheinanderkommt, der kann hier detailliert nachlesen, wie der Fall Kurras sich entwickelt hat.«
rbb RadionBerlin 88,8

»Die für ein breites Publikum lebendig und spannend geschriebene, solide belegte Darstellung gewährt über den Anlass hinaus interessante Einblicke in die Arbeitsweise der Stasi, die die Westberliner Polizei gründlich infiltrierte.«
ekz-Informationsdienst

»Fuhrer gelingt es […] einen Krimi der Zeitgeschichte vorzulegen.«
Der Nordberliner

»Fuhrers Porträt ist umfassend und ordnet die Person in ihr Umfeld ein.«
deutsche-geschichte.suite101.de

»Der Journalist Armin Fuhrer konzentriert sich in seinem sehr sachlichen und dennoch spannend zu lesenden Buch fernab von Verschwörungstheorien ganz auf die neue, noch vorläufige Aktenlage, wie sie sich seit Mai 2009 ergeben hat ... Fazit: Fuhrers Buch versucht, relativ nüchtern und objektiv die neuen Erkenntnisse in dem ›Fall Kurras‹ darzustellen.«
hammett-krimis.de

»Wertvoller Beitrag zur deutsch-deutschen Spionagegeschichte.«
Das Historisch-Politische Buch

»Der Journalist und Autor Armin Fuhrer liefert in seinem Buch anhand der Stasi-Akte von Kurras, … Antworten und zeichnet das Psychogramm eines Überzeugungstäters, Waffennarren, peniblen Bürokraten und Kleinbürgers«
Berliner Geschichte, Zeitschrift für Geschichte und Kultur

Leseproben & Dokumente

Abendschaubeitrag anlässlich der Veröffentlichung des Buches
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli liest in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft aus seinem Buch »Marrakesch«.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen