Freiwillig in den Krieg
     
Jörn Roes

Freiwillig in den Krieg

Auf den Spuren einer verlorenen Jugend

208 Seiten, 14 x 22 cm
Februar 2005
16,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-86124-587-2

Im April 1994 beginnt Wilhelm Roes ein Vorhaben, das er seit gut fünfzig Jahren vor sich herschiebt – er will, er muss sich seine Kriegserinnerungen „von der Seele“ schreiben. Doch die Vergangenheit bricht so überwältigend und plötzlich über ihn herein, dass er sich nach wenigen Seiten außer Stande sieht, sie aufzuzeichnen. Er bricht ab.

Jörn Roes ist siebzehn , als er die Zeilen seines Großvaters zum ersten Mal zu Gesicht bekommt. Das Gelesene lässt ihn nicht mehr los, obwohl mehr als zehn Jahre vergehen, ehe er das von seinem Großvater Berichtete – nun vor allem für sich, für uns – aufschreibt. Er fragt nach, bewegt seinen Großvater zum Nachdenken, zum Erinnern, zum Reden. Und schildert minutiös, was der über den Krieg erzählt – ganz nah am Gesehenen, Gehörten und Gefühltem.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Jörn Roes

Jörn Roes

Jörn Roes geb. 1976 in Hamburg, Journalist, zuletzt Hörfunkredakteur für Politik und Kultur beim NDR.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Unser Band »Berliner Weihnacht« schlägt ein besonders festliches Kapitel der Berliner Stadtgeschichte auf.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
Vorschau Frühjahr 2020 
als PDF oder interaktiver Katalog.

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen