Führerlos
     
Wolfgang Brenner

Führerlos

Roman

318 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
September 2008
19,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-86124-622-0

Adolf Hitler stirbt am 8. November 1939 beim Anschlag im Bürgerbräukeller. Schon bald beginnt in der NS-Führungsriege ein Machtkampf: Propagandaminister Joseph Goebbels hält sich an Eva Braun, die "Witwe des Führers", und lässt die Ufa einen großen Hitler-Film drehen. Hermann Göring hingegen holt Kaiser Wilhelm zurück aus dem Exil, schließt Frieden mit den Westmächten und schenkt den Deutschen das Symbol ihrer Wiederkehr: den Volkswagen. Doch der Geist des Führers lebt weiter, und diejenigen, die sich dazu berufen fühlen, arbeiten immer noch an der Verwirklichung seiner Visionen ... Eine spannende Was-wäre-wenn-Geschichte über die Mechanismen der Macht im NS-Staat.

 

lovelybooks_logo

Hier kann man eine spannenden Diskussion mit Autor Wolfgang Brenner in der Lesercommunity lovelybooks.de nachlesen.

Hier schreiben die Leser von "Führerlos" auf lovelybooks.de ihre Meinung zum Buch.

 


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Wolfgang Brenner

Wolfgang Brenner

Wolfgang Brenner, geboren 1954 in Quierschied/Saar, lebt und arbeitet als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist in Berlin und im Hunsrück. Bekannt ist er unter anderem für seine »Schmalenbach-Geschichten« in der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung«. Brenners 2005 erschienene Walther Rathenau Biografie wurde hoch gelobt, für seine Kriminalromane erhielt er 2007 den Berliner Krimipreis »Krimifuchs«. Seit vielen Jahren setzt er sich intensiv mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinander, so in dem Stauffenberg-Roman »Der Adjutant« und in einem Dokumentarfilm über den 1944 hingerichteten Widerstandskämpfer Adolf Reichwein.

Pressestimmen

„Brenners Variante der historischen Ereignisse ist bis in die Charaktere der Personen hinein gut recherchiert. Das Buch lebt nicht in erster Linie von den für Thriller üblichen Elementen, sondern von seiner Authenzität."
Buchprofile, 54/2009

„Brenner ist ein eindringliches und vor allem auf einer subtilen Ebene sehr kritisches Buch gelungen, das gerade auch jungen Lesern einen anderen Einstieg in die historisch manchmal sehr komplexe Materie ‚Nationalsozialismus' ermöglich könnte. [...] Ein kluges Gedankenspiel, mit dem der kompetente Leser sich auf eine spannende Fahrt begeben kann."
Literaturkritik.de

„…man hat durchaus den Eindruck, dass es so hätte passieren können."
Lübecker Nachrichten

„Für den mündigen Leser hat Wolfgang Brenner eine irrwitzige, manchmal grotesk übersteigerte, doch nachvollziehbare ‚Was-wäre-wenn'-Geschichte geschrieben. Auch die entlässt bei aller Fiktion niemanden leichtfüßig aus der wahrhaftigen Erinnerung.
RBB Stilbruch
 
"Wer ein gewagtes Planspiel kennenlernen will, sollte dieses Buch lesen."
Saarländischer Rundfunk

Leseproben & Dokumente

Ausschnitt der Sendung Stilbruch vom 28.8.2008
  Interview mit Wolfgang Brenner, Radio 88.8 vom 12.9.08
Kein Macromedia Flash-Player?
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Karl von der Heyden stellt sein Buch »Von Berlin nach New York« im Jüdischen Museum Berlin vor.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen