Kolonialmetropole Berlin
     
Ulrich van der Heyden

Kolonialmetropole Berlin

Eine Spurensuche 

320 Seiten, 167 Abb., 19,7 x 24,4 cm
Januar 2002
24,80 €
vergriffen
ISBN 978-3-8148-0092-9

Zu den verdrängten Themen deutscher Geschichte gehört auch die kurzzeitige Rolle Berlins als Zentrum des deutschen Kolonialimperialismus in den letzten drei Jahrzehnten des wilhelminischen Kaiserreiches. In der Stadt hatten die Kolonialverwaltung sowie wissenschaftliche Institutionen zur Erforschung der überseeischen Welt ihren Sitz. Vor allem existierte in der »Reichs(kolonial)hauptstadt« auch eine afrikanische Diaspora, die nicht zuletzt auf Grund des kolonialen Engagements Deutschlands entstanden ist. Das reich bebilderte Buch will diese koloniale Vergangenheit Berlins erkunden und zu einer kritischen Auseinandersetzung damit anregen. Dabei erstreckt sich der zeitliche Bogen von den ersten Kolonisationsversuchen Ende des 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts über die deutsche Überseeherrschaft 1884-1918, die Jahre des Kolonialrevisionismus bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Ulrich van der Heyden

Ulrich van der Heyden

Dr. phil., Ulrich van der Hayden, geboren 1954 in Ueckermünde, Studium der Geschichte und Asienwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin, 1984-1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der DDR; 1992-1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Moderner Orient und am Seminar für Afrikawissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin sowie gegenwärtig am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin, Lehraufträge an beiden Universitäten und an der Universität der Bundeswehr in Hamburg; (Mit-) Herausgeber von vier wissenschaftlichen Buchreihen; zahlreiche Bücher und wissenschaftliche Beiträge zur Afrika- und Kolonialgeschichte; Privatdozent, lebt in Berlin.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli liest in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft aus seinem Buch »Marrakesch«.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen