Spandau im Wandel der Geschichte
     
Jürgen Grothe

Spandau im Wandel der Geschichte

Die heimliche Hauptstadt des Havellandes

144 Seiten, 15 x 21 cm
Januar 2000
15,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-89809-006-3

Um 1200 gründeten deutsche Händler am Zusammenfluss von Spree und Havel eine Kaufmannssiedlung, deren Zentrum bald der Marktplatz mit dem Rathaus und der Nikolaikirche wurden. So erhielt die Altstadt Spandaus bereits im 13. Jahrhundert die heutige Ausdehnung. Etwa zur selben Zeit entstand mit dem Juliusturm, dem Wahrzeichen Spandaus, das älteste profane Bauwerk Berlins. Kurfürst Joachim II. errichtete zwischen 1560 bis 1590 die Zitadelle. Der Weg Spandaus zur Festungs- und Garnisonstadt war damit vorgezeichnet. In der Folgezeit spielten sich die stadtgeschichtlichen Ereignisse - Dreißigjähriger Krieg, Befreiungskriege 1813, Alliiertengefängnis - vor allem in der Zitadelle ab.Nach Berlin 1920 eingemeindet, wurde Spandau im Zweiten Weltkrieg stark zerstört und führte nach 1961 ein Dasein im Schatten der Mauer. Erst nach dem Mauerfall ist die Stadt wieder zum vitalen Kommunikationspunkt...

 

„Ein ebenso informatives wie unterhaltsames Werk […].“
Der Tagesspiegel


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Jürgen Grothe

Jürgen Grothe

Jürgen Grothe wurde 1936 in Berlin geboren. 1980 übernahm er die Leitung des Fotoarchivs des Landes Berlin. Neben Beiträgen zur Berliner, Brandenburger und Preußischen Geschichte in der Tagespresse ist er mit Buchveröffentlichungen zu diesem Thema vielen Lesern ein Begriff geworden. In Spandau zu Hause, widmet er sich »seiner« Stadt; darüber hinaus in Vorträgen und Führungen.
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli liest in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft aus seinem Buch »Marrakesch«.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt

Weitere Empfehlungen