Die Reise nach Amanon

Die Reise nach Amanon

Roman

von Kurahashi Yumiko

Die Reise ins sagenumwobene Land Amanon wird für den 'Spion ' P. zu einem Abenteuer. Denn in diesem Land gibt es – wie P. erst nach und nach feststellt – nur Frauen. Die wenigen noch vorhandenen Männer sind sozial wie sexuell völlig unterjocht. Bald schon erliegt der spionierende Missionar dieser elektrisierenden Mischung aus Verführung und Sexualität, die jedoch auch zwischenmenschliche Probleme – im Grunde die Krise unserer heutigen Zivilisation – auf überraschend originelle Art zu lösen vermag.

Reihe: japan edition

Herausgegeben von Eduard Klopfenstein / Übersetzt von Monika Sugimoto, Hiroshi Yamane

japan edition

Gebunden, 416 Seiten, 14 x 22 cm
ISBN 978-3-86124-901-6
1., Aufl.

9,95 €
 Buch bestellen
Kurahashi Yumiko

Kurahashi Yumiko

KURAHASHI Yumiko, (1935–2005) gilt als die große alte Dame der japanischen Literatur. In ihrem mehrfach mit Preisen bedachten Gesamtwerk nimmt ihr Roman »Die Reise nach Amanon«, der im fantastischen Gewand aktuelle Probleme zwischenmenschlicher Beziehungen aufgreift, eine Sonderstellung ein.
Eduard Klopfenstein

Eduard Klopfenstein

Eduard Klopfenstein ist Professor für Japanologie an der Universität Zürich, Übersetzer und Organisator bei vielen internationalen Kettengedichtveranstaltungen zwischen japanischen und europäischen Dichtern, Herausgeber der "Zürcher Reihe Japanische Literatur" (1990-93), Herausgeber der Japan-Edition (edition q im be.bra verlag, Berlin), Beauftragter der Agency for Cultural Affairs of Japan (Bunka-chô) für die Herausgabe japanischer Literatur und im Auftrag des Japanese Literature Publishing and Promotion Center (J-Lit Center, Tokyo) verantwortlich für den deutschen Sprachbereich (seit 2003).

 

Herausgeber folgender Titel:

Natsume Soseshi Sanshiros Wege

Aono So Geliebte Mutter

Kojima Nobuo Fremde Familie

Tsutomu Mizukami Im Tempel der Wildgänse

Sokyu Gen'yu Das Fest des Abraxas

Tsutsui Yasutaka Mein Blut ist das Blut eines anderen

Kaga Otohiko Kreuz und Schwert

Yumiko Kurahashi Die Reise nach Amanon

Natsuki Ikezawa Aufstieg und Fall des Macias Guili

Ryôtarô Shiba Der letzte Shôgun

Yoshikichi Furui Zufluchtsort

Makoto Ooka Botschaft an die Wasser meiner Heimat

Natsume Sõseki Das Graskissen-Buch

Yoko Mori Sommerliebe

Kenzaburo Oe Therapiestation

Jacqueline Berndt Phänomen Manga

Akira Abe Urlaub für die Ewigkeit

Takeshi Kaikô Japanische Dreigroschenoper

Ôgai Mori Das Ballettmädchen

Kenzaburo Oe Verwandte des Lebens

Keizô Hino Trauminsel

Takeshi Kaikô Finsternis eines Sommers

Kenkô Draußen in der Stille

 

 

 

 


Leseproben, Medien & Downloads


Pressestimmen

»In gekonnt aufscheinenden Entfremdungseffekten und Parodienmomenten hält Kurahashi der buddhistischen Nachkriegsgesellschaft und der Sinnkrise der Postmoderne ihren Zerrspiegel vor.«
Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Eine originelle Satire auf das heutige Japan.«
Ostthüringer Zeitung

»Ein Sonderfall in ihrem Werk, schlitzohriges Phantasma durch und durch.«
Leipziger Volkszeitung

»Eine ebenso witzige wie eindrucksvolle Satire auf das moderne Japan ... wie auch eine recht eigensinnige Parabel auf das menschliche Zusammenleben. Lesenswert, wird aber wohl nur einen relativ kleinen Leserkreis ansprechen.«
ekz-Informationsdienst

Weitere Titel entdecken