Weltstadt am Abgrund

Weltstadt am Abgrund

Berlin in Fotografien 1926–1939

von Willy Pragher

Nie war Berlin zerrissener als in den 1920er- und 1930er-Jahren. Die Fotografien Willy Praghers zeigen die Hauptstadt von den »wilden Zwanzigern« bis zum Zweiten Weltkrieg als Metropole zwischen Glanz und Absturz. Pragher blickt aus oft ungewöhnlicher Perspektive auf das für uns heute teilweise nicht mehr bekannte Stadtbild ebenso wie auf den Alltag der Berlinerinnen und Berliner. Der großformatige Band versammelt die beeindruckendsten Bilder aus Praghers umfangreichem Nachlass, der bislang weitgehend unbekannt im Staatsarchiv Freiburg ruhte. Der Herausgeber Lothar Semmel kommentiert jede der 300 Fotografien und führt in Leben und Werk des bedeutenden Fotografen Willy Pragher ein.

Herausgegeben von Lothar Semmel

320 Seiten, 24 x 32 cm, ca. 300 Abbildungen
ISBN 978-3-8148-0273-2
Vorbestellung möglich
1. Auflage, ersch. 30 März 2023

ca. 58,– €
Willy Pragher

Willy Pragher

Willy Pragher (1908–1992) besuchte von 1930 bis 1932 die Reimann-Schule in Berlin, eine der bedeutendsten Kunst- und Kunstgewerbeschulen Deutschlands. Ab 1932 arbeitete er als freiberuflicher Pressefotograf unter anderem für den Ullstein-Verlag, die Berliner Illustrierte und die Badische Zeitung. Später baute er einen eigenen Bilderdienst auf.

Lothar Semmel

Lothar Semmel

Lothar Semmel leitet das digitale Bildarchiv des Vereins für die Geschichte Berlins, gegr. 1865, des ältesten und größten Berliner Geschichtsvereins.

Weitere Titel entdecken


Angegebene Preise & Veröffentlichungsdatum unter Vorbehalt