Brandenburgischer Historischer Städteatlas Eberswalde
     
Kristina Hübener, Alexander Walberg, Jenny Wiese

Brandenburgischer Historischer Städteatlas Eberswalde

Gebunden, ca. 96 Seiten, ca. 250 Abb.
ersch. Februar 2019
ca. 26,– €
ISBN 978-3-95410-231-0
Vorab bestellen

Mit dem Brandenburgischen Historischen Städteatlas liegt erstmals für die Stadt Eberswalde eine umfängliche Edition kartographischer und schriftlicher Quellen vor. Sie bietet einen wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden, aber gleichzeitig allgemein verständlichen Textteil, der die Stadtgeschichte und ihre wichtigsten Zäsuren erläutert. Dieser wird dabei von historischen Quellen und Illustrationen, u.a. Stadtansichten, Luftbildern und Fotos, unterstützt. Durch die Erläuterung der Karten wird der Zugang zu diesem Medium erleichtert sowie ein Einblick in die Kartographie-Geschichte gegeben. Neben der klassischen Atlasarbeit wird auch eine Textedition der Katasterunterlagen vorgelegt. Bei der Erfassung und Erschließung dieser Quelle handelt es sich um Daten, die in aufbereiteter Form der topographischen und sozialen Geschichte der Stadt wichtige Grundlagen zur Verfügung stellen. Die Informationen können wissenschaftlich – als Basis für neue Forschungen –, aber auch für eine breite Allgemeinheit genutzt werden.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Kristina Hübener

Kristina Hübener

Kristina Hübener, Dr. phil., geboren 1956, Humboldt- und Krupp-Stipentiatin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Institut der Universität Potsdam; Leiterin der Arbeitsstelle Medizingeschichte mit dem Projekt »Sozialfürsorge in Brandenburg«. Zahlreiche Veröffentlichungen zur brandenburgisch-preußischen Geschichte.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Angegebene Preise & Veröffentlichungsdatum unter Vorbehalt
Unser Band »Berliner Weihnacht« schlägt ein besonders festliches Kapitel der Berliner Stadtgeschichte auf.

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau Fj2019 web
 Vorschau Frühjahr 2019

Autoren im Blickpunkt