Niemandsland
     
Rüdiger von Voss

Niemandsland

Die Farenheids und die Schmidt von Altenstadts. Eine Spurensuche in Ostpreußen

332 Seiten, 120 Abb., 17,5 x 24,5 cm, Gebunden
April 2018
ca. 34,– €
ISBN 978-3-95410-216-7
Bestellen

Ostpreußen ist bis heute ein Mythos. Dieses Buch stellt die Geschichte der Familien Farenheid und Schmidt von Altenstadt seit dem Mittelalter bis zur Flucht im Jahr 1945 dar. Die Darstellung wird dabei eingebettet in die allgemeine Geschichte Ostpreußens, eine Beschreibung der gutsherrlichen und bäuerlichen Lebensverhältnisse sowie in die Geschichte des Kreises Darkehmen. Einen besonderen Schwerpunkt legt der Band auf Leben und Wirken des Gutsbesitzers und Kunstsammlers Fritz von Farenheid (1815–1888), dessen Freundschaft mit Philipp Fürst von Eulenberg-Hertefeld ihn postum in einen der größten Skandale des Kaiserreichs hineinzog.
Die mit den Farenheids verwandte Familie Schmidt von Altenstadt kann ebenfalls auf eine fünfhundertjährige Geschichte zurückblicken. Neben der Darstellung ihres ostpreußischen Besitzes Medunischken wirft der Band auch einen Blick auf die Herkunft der Familie aus Oberfranken. Einzelne Kapitel sind der Pferdezucht und dem Jagdwesen gewidmet.
Nach der Schilderung der dramatischen Ereignisse von 1945, die in Flucht und Vertreibung mündeten, beschreibt der Epilog des Bandes eine Reise nach Ostpreußen im Sommer 2017.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Rüdiger von Voss

Rüdiger von Voss

Rüdiger von Voss, Dr. phil., geboren 1939 in Potsdam, ist Ehrenvorsitzender des Kuratoriums der Stiftung 20. Juli 1944 sowie Gründer und Ehrenvorsitzender der Forschungsgemeinschaft 20. Juli 1944. Der studierte Jurist wurde 2016 an der Technischen Universität Chemnitz zum Dr. phil. promoviert. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte des deutschen Widerstands.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Angegebene Preise & Veröffentlichungsdatum unter Vorbehalt
Eine literarische Reise in die Geschichte und Gegenwart Tangers.

Weitere Empfehlungen