Dienstag, 28. Mai 2019

Bauhaus und die Moderne in Berlin und Tel Aviv

Ausstellungseröffnung mit Fotografien von Jean Molitor

Freiraum in der Box
Boxhagener Straße 96 (Im Hof)
10245 Berlin

www.box-freiraum.berlin/

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Leseprobe »Bauhaus. Eine fotografische Weltreise« | Mehr Infos

Bauhaus und die Moderne in Berlin und Tel Aviv

ERÖFFNUNG: 28. MAI 2019, 17 - 21 UHR

Ausstellung 15. Mai - 26. Oktober 2019 mit Fotografien von Jean Molitor

Kuratiert von Carolina Mojto, Jan Maruhn und Philipp Stiebler in Kooperation mit dem Bauhaus Center Tel Aviv

Wie wollen wir wohnen? Wie können Freiräume aussehen? 
Diese Fragen sind heute genauso drängend wie damals. Wenn Jean Molitor die Schönheit der modernen Siedlungen und Wohnhäuser in Berlin und Tel Aviv in seinen Fotografien feiert, schwingen beide Fragen immer mit. Freiräume zu schaffen für eine offene und soziale Gesellschaft war eines der Ziele der Moderne. In beiden Städten stand die Frage im Mittelpunkt wie die Bürger einer neuen, demokratischen Gesellschaft überhaupt wohnen sollten. Und heute? Wie können wir unsere Stadt mitgestalten?

 

Jean Molitor, geboren 1960 in Berlin, studierte künstlerische Fotografie an der Leipziger Hochschule für Grafik bei Arno Fischer. Seit 1994 ist er freischaffender Fotograf für Magazine, Zeitungen und Industrie. 2009 startete er sein Projekt bau1haus, für das er durch Afrika, Nord- und Südamerika, Europa und den Nahen Osten reiste.


Bauhaus

Bauhaus

Eine fotografische Weltreise / A photographic journey around the world



Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt