Mittwoch, 01. August 2018

Neulich in Berlin

Lesung mit Torsten Harmsen

Gottfried-Benn-Bibliothek
Nentershäuser Platz 1
14163 Berlin

Uhrzeit: 19:00 Uhr

 

Gartenlesung mit Torsten Harmsen aus "Neulich in Berlin"

Der Eintritt ist frei und ohne Voranmeldung.

Seit vielen Jahren beschreibt der Journalist Torsten Harmsen für die »Berliner Zeitung« seine Beobachtungen aus dem Berliner Alltag. Mal belauscht er unfreiwillig Gespräche in der U-Bahn, mal wundert er sich über merkwürdige Halloweenriten, kämpft gegen Großstadt-Mücken und freche Wildschweine oder sinniert über die Lebensweisheiten seiner Ur-Berlinerischen Tante.
Im Mittelpunkt der augenzwinkernd erzählten Begebenheiten stehen immer die Mentalität der Berliner und die Eigenheiten des Berlinischen, das für fast jede Lebenslage einen passenden Ausdruck parat hat. Harmsens Geschichten sind so vielfältig und wunderlich wie die Hauptstadt selbst.

Über den Autor:
Torsten Harmsen, 1961 in Berlin geboren, lernte Schriftsetzer und studierte Journalismus. Seit 1988 arbeitet er als Redakteur in der Berliner Zeitung, zuletzt im Feuilleton und im Wissenschaftsressort. In seinen bisherigen Büchern »Papa allein zu Haus« und »Die Königskinder von Bärenburg« verarbeitet er den Alltag als Vater zweier Töchter und erzählt die Geschichte der deutschen Teilung als modernes Märchen. In seinen wöchentlichen Glossen in der Berliner Zeitung betrachtet er die Hauptstadt aus der Sicht eines Ur-Berliners.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier:

 


Neulich in Berlin

Neulich in Berlin

Kurioses aus dem Hauptstadt-Kaff



Online-Vorschau

2018 H1
Vorschau Herbst 2018

Autoren im Blickpunkt