Donnerstag, 26. Januar 2017

Berlinische Doppellesung »Mein altes West-Berlin« & »Die Sonnenallee«

Mit der Autorin Tanja Dückers und ihrem Autorenkollegen Jörg Sundermeier

Buchhandlung Die gute Seite
Richardplatz 16
12055 Berlin

www.dieguteseiteberlin.de/

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Mein altes West-Berlin
Inspiriert von Walter Benjamins Buch »Berliner Kindheit um 1900« reflektiert Tanja Dückers ihre eigene Kindheit und Jugend im West-Berlin der 1970er- und 1980er-Jahre. In pointierten Alltags-Betrachtungen lässt sie das Leben und das Lebensgefühl im Westen der geteilten Stadt wieder lebendig werden. Auf der Straße und in Hinterhöfen, hinter Brandmauern und in alten Friseursalons trifft die Autorin auf Kurioses und Trauriges, auf Lustiges und Düsteres, und auch auf Tiere – von Ratten über Füchse bis hin zu Nilpferden.

»Tanja Dückers‘ Erzählungen machen ein vernachlässigtes „Damals“ aufs Schönste wieder lebendig.«
Berliner Zeitung

Die Sonnenallee
Dieses Buch nimmt den Leser mit auf eine abenteuerliche Reise durch Geschichte und Gegenwart der Sonnenallee – jener Magistrale, die das quirlige Kreuzkölln mit dem beschaulichen Treptow verbindet. Auf einer Strecke von fünf Kilometern trifft hier orientalischer Lebensstil auf Berliner Schnauze, schmiegen sich hässliche Plattenbauten an sanierte Gründerzeithäuser, eilen hippe Coffeetogotrinker an Bettlern und Gestrandeten vorbei. In feinfühligen Alltagsbeobachtungen zeichnet Jörg Sundermeier das Bild einer Straße, die typisch ist für das neue Berlin, das sich noch nicht entschieden hat, ob es lieber arm bleiben oder sexy werden will. Oder umgekehrt.

»Seine Schilderungen liebgewonnener und absonderlicher Orte sind vor allem nicht beschönigend und kommen erfreulicherweise auch nicht im toten Reklame-Slang der professionellen Städteporträtschreiber daher.«
neues deutschland

Ort: Fuhrunternehmen Gustav Schöne, Richardplatz 18, 12055 Berlin-Nekölln

Eintritt: 4 EUR



Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau FJ2022 web ES

Vorschau Herbst 2022
als PDF oder interaktiver Katalog

Autoren im Blickpunkt