trieder-simone Für ihr Radiofeature Zimmer 18 - Die Frauen von Moabit wurde unsere Autorin Simone Trieder für den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis nominiert. Das Feature entstand im Rahmen der Recherchen zu ihrem Buch Zelle Nr. 18 (zusammen mit Lars Skowronski).
 
Der Preis wird in mehreren Kategorien vergeben, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind.  Verkündet und geehrt werden die Gewinner auf einer festlichen Gala im Rahmen der Deutsch-Polnischen Medientage am 21. Mai 2015 in Stettin.
 
Der Deutsch-Polnische Journalistenpreis wird bereits zum 18. Mal vergeben. Seit Dezember 2013 trägt er in Anerkennung der journalistischen Tätigkeit des im Oktober 2013 verstorbenen Publizisten, Bürgerrechtlers und ersten demokratisch gewählten Premiers Polens nach der Wende den Namen Tadeusz Mazowiecki.
 

Aktuelle Veranstaltungen

Online-Vorschau

Seiten aus Vorschau H2019 WEB neu
 Vorschau Herbst 2019

Autoren im Blickpunkt