Auschwitz als Aufgabe
     
Richard Pyritz, Matthias Schütt

Auschwitz als Aufgabe

25 Jahre Internationale Jugendbegegnungsstätte Oswiecim (Auschwitz)

240 Seiten, 16 Abb., 14,0 x 22,0 cm, Gebunden
1., Aufl., April 2013
26,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-937233-92-5
Bestellen

In der Kleinstadt Oswiecim, die während der deutschen Besetzung Polens von 1940 bis 1945 in Auschwitz umbenannt war, befand sich das größte deutsche Konzentrations- und Vernichtungslager des Zweiten Weltkriegs. Wegen der mit technischer Planungspräzision ausgeführten Ermordung von weit über einer Millionen Menschen ist Auschwitz zum Symbol für den Holocaust geworden. Die in den ehemaligen KZ-Anlagen entstandenen Gedenkstätten gehören heute zu den wichtigsten europäischen Erinnerungsorten. In 25 Jahren ist die maßgeblich von der Bundesrepublik Deutschland initiierte Internationale Jugendbegegnungsstätte (IJBS) im ehemaligen Auschwitz zu einer weltweit geschätzten pädagogischen Institution geworden, die Jugendlichen aus Europa und Übersee die Begegnung im Zeichen humanitärer Verständigung eröffnet. Dieser Band stellt den pädagogischen Anspruch der IJBS vor, unternimmt eine Standortbestimmung zum Umgang mit dem Erinnerungsort Auschwitz und geht unter anderem auch der Frage nach, wie die Stadt Oswiecim mit diesem historischen Erbe umgeht.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deBuch.deLibri.deSchweitzer-Online.deWeltbild.de
Richard Pyritz

Richard Pyritz

Richard Pyritz, geb. 1940 in Stettin, ist Mitglied bei Rotary International und dort bereits lange Jahre Vorsitzender im Länderausschuss Polen-Deutschland.
Matthias Schütt

Matthias Schütt

Matthias Schütt, geb. 1955, Journalist. Nach über 20-jähriger Tätigkeit als leitender Redakteur seit 2008 freiberuflich tätig.
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Entdeckt Leipzig an der Seite des kleinen Paul.

Neuerscheinungen 2017

Flyer Novitaten Web 1

Verzeichnis Neuerscheinungen 2017
(als PDF) oder als interaktiver Katalog.

Weitere Empfehlungen