Dienstag, 27. Februar 2018

1968 in Berlin

Vortrag mit Prof. Dr. Ingo Juchler

Urania Berlin e.V.
An der Urania 17
10787 Berlin

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Eintritt 8,50 €, ermäßigt 7,- €


Mit »1968 in Berlin« hat Ingo Juchler einen anschaulichen Zeitreiseführer in die jüngere deutsche Geschichte vorgelegt. West-Berlin war einer der Brennpunkte der Studentenrevolte. Juchler verfolgt die Ereignisse von der ersten Anti-Vietnamkriegs-Demo vor dem Amerika Haus in der Hardenbergstraße, über die Erschießung Benno Ohnesorgs an der Deutschen Oper bis zur Befreiung des späteren RAF-Terroristen Andreas Baader. Auch die Protestaktionen in Ost-Berlin, die sich vor allem gegen den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in der Tschechoslowakei richteten, werden in den Blick genommen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


Über den Autor:
Ingo Juchler, geboren 1962 in Mannheim, studierte Politikwissenschaft, Germanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaft an den Universitäten Trier und Marburg. Nach Lehrtätigkeiten an der PH Weingarten sowie den Universitäten Augsburg und Göttingen ist er seit 2010 Professor für Politische Bildung an der Universität Potsdam. Juchler beschäftigt sich intensiv mit der politischen Geschichte Berlins. Seit 2010 ist er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Bundeszentrale für politische Bildung.


1968 in Berlin

1968 in Berlin

Schauplätze der Revolte Ein historischer Stadtführer