Kojima Nobuo

Kojima Nobuo

Kojima Nobuo (1915-2006), schrieb schon als Student an der Universität von Tokyo für Zeitungen und Magazine. Seine literarische Karriere begann 1954 mit einer preisgekrönten Sammlung von Kurzgeschichten. Als Stipendiat der Rockefeller Foundation lebte er ein Jahr in den USA und übersetzte dort Werke von J. D. Salinger, William Saroyan, Dorothy Parker und anderen ins Japanische. »Fremde Familie« erschien 1965 und gilt als sein bestes Werk.

Im Verlag erschienen

Fremde Familie Fremde Familie
...zurück

Weil uns Bildung etwas wert ist!

Informieren Sie sich auf www.publikationsfreiheit.de

Online-Gesamtverzeichnis

Gesamtverzeichnis Cover

Gesamtverzeichnis 2016/17
(als PDF) oder als interaktiver Katalog.

Weitere Empfehlungen